23. Januar 2024 / Kultur

future concepts bremen: Wissenschaft transformiert Praxis

Innovative Lösungen für bremische Unternehmen und Organisationen von Studierenden: Das ist das Ziel von future concepts bremen

Innovative Lösungen für bremische Unternehmen und Organisationen von Studierenden: Das ist das Ziel von future concepts bremen einem praxisorientierten Lehrformat des Lehrstuhls für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (LEMEX) der Uni Bremen. Zu den Praxispartner:innen gehören diesmal die fleXality GmbH, Die Sparkasse Bremen AG, monocles, TreeforPlanet und die TRiLiTEC Gmbh. Der „Demo Day“ findet am Donnerstag, den 25.01.2024, im Campus Space der Sparkasse Bremen statt.

Die Innovationslösungen wurden von 21 Studierenden im Rahmen der Lehrveranstaltung „future concepts bremen – Innovative Praxisprojekte“ erarbeitet unter Anwendung des Design Thinking, ein Ansatz zur Lösung komplexer Probleme, bei dem Kreativität und Nutzerorientierung im Mittelpunkt stehen. Der Dozent Leon Marquardt und die Tutorin Silke Melzer-Counen begleiteten den Prozess über wiederholende Präsentationszyklen und regelmäßiges Coaching intensiv.

Die Praxispartner:innen dieses Wintersemesters sind die fleXality GmbH, Die Sparkasse Bremen AG, monocles, TreeforPlanet und die TRiLiTEC GmbH.

future concepts bremen (fcb) ist ein innovatives, praxisorientiertes Lehrformat. Es bringt Studierende und Praxispartner:innen zusammen. Teams verschiedener Fachrichtungen entwickeln in 100 Tagen mit gemeinnützigen, öffentlichen und privatwirtschaftlichen Organisationen Lösungen für Geschäftsmodellinnovationen. fcb setzt den Grundgedanken des forschenden Lernens um und unterstützt den Wissens- und Technologietransfer in die Wirtschaft und Gesellschaft. Durch die Zusammenarbeit von Wissenschaftler:innen, Praxispartner:innen und Studierenden entstehen regelmäßig innovative Lösungsansätze, die häufig auch umgesetzt werden.

Praxis profitiert von Methodenwissen und Geschäftsmodellinnovationen durch Studierende

„Das Format future concepts bremen nimmt sich zukunftsrelevanter Themen und Herausforderungen von primär mittelständischen Unternehmen und Organisationen an und leistet einen wertvollen Beitrag zur Transformation der bremischen Wirtschaft. Die Praxis schätzt es sehr, an aktuellem Methodenwissen zu partizipieren, Erneuerungsimpulse zu gewinnen und Kontakte zu hochmotivierten und hochqualifizierten Studierenden zu bekommen. Das zeigt uns die Nachfrage nach Projekten deutlich“, sagt Professor Dr. Jörg Freiling, Inhaber des Lehrstuhls für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (LEMEX) im Fachbereich 7 der Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen. „Den Studierenden bietet das Format Einblicke in die zukünftige praktische Arbeit, das Arbeiten im Team, die Vermittlung von Fähigkeiten zum agilen Arbeiten und der Entwicklung vieler Soft Skills – neben der interdisziplinären Erfahrung. Insgesamt eine hervorragende Möglichkeit, sich für die spätere Karriere zu orientieren.“

future concepts bremen werden vom Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (LEMEX) an der Universität Bremen durchgeführt und sind durch die Senatorin für Wirtschaft, Häfen und Transformation initiiert und gefördert.

Die Praxispartner:innen und Projekte:

fleXality GmbH

Markt- und Branchenanalyse zur Entwicklung eines marktorientierten Kommunikationskonzepts für die Positionierung und Vermarktung intelligenter Stromkostenoptimierung bei Tiefkühllagern.

Die Sparkasse Bremen AG

Bedarfsanalyse und ergänzende Formatentwicklung für das Angebotsportfolio des Campus Space der Sparkasse Bremen als Raum für Innovation.

monocles

Definition von Zielgruppen, Customer Journey, Bekanntheits-Tools und Partnerschaften zur Kundengewinnung quelloffener digitaler Dienste als faire Alternative zu Google, Microsoft oder Facebook mit größtmöglicher Unabhängigkeit höchstmöglicher Sicherheit.

TreeforPlanet

Konzept- und Zielgruppenentwicklung für den perspektivischen Markteintritt einer Unternehmensgründung im Bereich Baumpflanzungen für Ausgleichsflächen.

TRiLiTEC Gmbh

Branchen- und Kommunikationsanalyse zur Entwicklung relevanter Kommunikationsmaterialien für die Gewinnung von Neukunden im Direktvertrieb von radarbasierten Sensorlösungen für die Qualitätssicherung.

 

https://www.presseportal.de/pm/100150/5697863
Foto: Silke Melzer-Counen/Universität Bremen

Meistgelesene Artikel

Kampfansage an SUV: Paris verdreifacht Parkgebühren
Weltnews

Für besonders schwere Autos werden in Paris die Parkgebühren ab September verdreifacht. Das ist das Ergebnis eines Bürgerentscheids. Ist der Schritt auch ein Vorbild für Deutschland?

weiterlesen...
Stadtbahn-Unfall in Stuttgart - Fahrgast reanimiert
Weltnews

Bei einem schweren Unfall zwischen zwei Stadtbahnen in Stuttgart gibt es zahlreiche Verletzte. Ein Fahrgast muss reanimiert werden.

weiterlesen...
Starke Sonneneruption ohne große Folgen
Weltnews

Die Oberfläche der Sonne brodelt wieder stark. Es gibt einen riesigen Sonnensturm. Auf der Erde sind diesmal jedoch kaum Auswirkungen zu spüren.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Der oder die Hebamme? Für Gabriel Backer ist das egal
Weltnews

In Deutschland ist eine männliche Hebamme die große Ausnahme von der Regel. Ein Hebammenstudent erzählt von seinen Erfahrungen bei der Begleitung von Geburten. Und darüber, ob er sich als Exot sieht.

weiterlesen...
Tötete ein Soldat vier Menschen? Die Aufarbeitung läuft
Weltnews

In der Nacht zu Freitag fallen in zwei niedersächsischen Gemeinden Schüsse. Vier Menschen sind tot, darunter ein Kind. Die Ermittler verdächtigen einen Bundeswehrsoldaten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Leistung und soziales Engagement: Deutschlandstipendien verliehen
Kultur

Sie zeichnen sich nicht nur durch sehr gute Leistungen aus, sondern engagieren sich auch für die Gesellschaft

weiterlesen...
Deutscher Hörbuchpreis 2024
Kultur

Mit den 21 Nominierten für den Deutschen Hörbuchpreis 2024 stehen die Finalisten des Wettbewerbs fest.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner