9. November 2023 / Hinweise

Swiss hebt erneut ab, neue Flugverbindung zwischen Bremen und Zürich

Die erste Bilanz: Ein voller Erfolg und mit etwas Glück für nur 59€

Die renommierte Fluggesellschaft Swiss setzt auch im bevorstehenden Winter 2023/2024 auf ein abwechslungsreiches Flugprogramm und erweitert ihre Destinationen. Mit insgesamt 68 Zielen ab Zürich und Genf bietet Swiss ihren Passagieren eine noch vielfältigere Auswahl als im Vorjahr. Eine bemerkenswerte Neuerung in diesem Winter ist die Wiederaufnahme der Flugverbindung zwischen Zürich und der norddeutschen Hansestadt Bremen. Darüber hinaus erweitert Swiss ihr Angebot in deutschen Städten wie Düsseldorf, Hamburg und Hannover. Auch die Flüge nach Prag und Bukarest werden intensiviert. Ein Schwerpunkt liegt auf den Verbindungen nach Portugal. Des Weiteren wird Swiss die Destination Wien wieder gemeinsam mit ihrer Schwestergesellschaft Austrian Airlines anfliegen. Ab Genf haben die Passagiere von Swiss eine breite Palette von Verbindungen nach London, Lissabon, Porto und Athen zur Auswahl.

Um der kontinuierlich hohen Nachfrage nach Flugreisen gerecht zu werden, präsentiert Swiss International Air Lines (SWISS) für die Wintersaison 2023/2024 ein vielseitiges Flugprogramm. Dazu gehören die Einführung neuer Ziele und eine verstärkte Frequenz auf ausgewählten Strecken. Insgesamt bietet SWISS auf Kurz- und Mittelstrecken ab Zürich und Genf 68 Destinationen. Während des kommenden Winters wird SWISS die Flüge unter Wet-Lease-Abkommen erheblich reduzieren, mit dem Ziel, die Anzahl der von Air Baltic und Helvetic Airways im Auftrag von SWISS durchgeführten Flüge im Winter zu halbieren.

Tamur Goudarzi Pour, Chief Commercial Officer von SWISS, betont: "Wir freuen uns, in der kommenden Wintersaison ein noch vielfältigeres Streckenprogramm anbieten zu können und setzen unser stetiges Wachstum fort."

Bremen ist wieder im Programm von Zürich
Ab Zürich stehen den Passagieren von SWISS insgesamt 63 Kurz- und Mittelstrecken-Destinationen zur Auswahl, was vier mehr sind als im letzten Winter. SWISS bietet nun erneut Flüge nach Bremen an, die sowohl Freizeit- als auch Geschäftsreisende ansprechen. Insgesamt sind vier wöchentliche Flüge in die norddeutsche Hansestadt geplant. Die Verbindung nach Bremen wurde ursprünglich im Winter 2018/2019 eingeführt, jedoch aufgrund der COVID-19-Pandemie vorübergehend ausgesetzt.

Zusätzlich erhöht SWISS die Anzahl der Flüge in verschiedene deutsche Städte. Im Vergleich zum letzten Winter werden sechs zusätzliche Flüge pro Woche in die Rheinmetropole Düsseldorf, vier nach Hamburg und zwei nach Hannover angeboten. Zu den Städten, in denen SWISS ihr Angebot besonders ausbaut, gehören die tschechische Hauptstadt Prag und die rumänische Hauptstadt Bukarest, mit sieben bzw. fünf zusätzlichen Flügen pro Woche. SWISS fliegt zudem häufig nach Berlin (52 Flüge pro Woche), Barcelona (28 Flüge pro Woche), Amsterdam (28 Flüge pro Woche) und Athen (19 Flüge pro Woche). Ein besonderer Fokus im Winterflugprogramm liegt auf Portugal. SWISS bietet bis zu 14 Flüge pro Woche in die Hauptstadt Lissabon und bis zu elf Flüge pro Woche in die nordwestliche Hafenstadt Porto an.

Des Weiteren nimmt SWISS wieder Flüge nach Wien auf und bedient die österreichische Hauptstadt dreimal täglich, während Austrian Airlines ebenfalls mehrmals täglich dorthin fliegt.

Attraktives Programm ab Genf
Auch ab Genf bietet SWISS ihren Passagieren mit 21 Destinationen ein vielseitiges Kurz- und Mittelstreckenflugprogramm. Besonders umfangreich ist das Angebot für Reisende nach London, Lissabon, Porto und Athen. SWISS setzt auch die im Sommer eingeführte Verbindung nach Hamburg fort und fliegt vier Mal pro Woche in die norddeutsche Hafenstadt. Zudem bietet SWISS attraktive Verbindungen für Wintersport-Enthusiasten aus Großbritannien und Skandinavien, die in die Schweiz reisen möchten. Der Winterflugplan 2023-2024 gilt vom 29. Oktober 2023 bis zum 30. März 2024.

Meistgelesene Artikel

Getrübte Sicht: Saharastaub zieht über Deutschland
Weltnews

Selbst Sonnenlicht erscheint gelblich-trüb: Das Phänomen ist derzeit extrem ausgeprägt - allein über der Schweiz liegen 180.000 Tonnen Staubpartikel.

weiterlesen...
Polizei schreitet bei größeren Auseinandersetzungen in Bremen ein
Einsätze

Es gab Verletzte und vorläufige Festnahmen

weiterlesen...
Kleinkind stürzt ins Gleisbett: Bundespolizei greift ein
Einsätze

Ein 2-jähriges Mädchen stürzte aufgrund des hohen Reisendenaufkommens ins Gleisbett und landete mit dem Gesicht auf dem Schienenkopf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Norovirus nach Besuch von Stuttgarter Frühlingsfest
Weltnews

Erbrechen, Durchfall, Übelkeit: Ein Besuch des Stuttgarter Frühlingsfests sorgt bei vielen Gästen für Magen-Darm-Beschwerden. Alle gingen in dasselbe Festzelt.

weiterlesen...
Suche nach sechsjährigem Arian an Land und im Wasser
Weltnews

Seit Montagabend wird der sechsjährige Arian vermisst. Viele Menschen suchen nach dem autistischen Kind - an Land und im Wasser. Die Einsatzkräfte geben die Hoffnung nicht auf.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Dein Verein auf Bremen CityApp! Sei kostenlos dabei!
Hinweise

Präsentiere deinen Verein kostenlos auf Bremen CityApp!

weiterlesen...
Offizielle Daten belegen
Hinweise

Dynamische Stromtarife sind günstiger Im September lag der Börsenstrompreis 22 Stunden unter null.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner