11. Juni 2022 / Weltnews

Bunte Regenbogenparade in Wien

Der Juni ist der Monat der Pride-Paraden: Bei der «Vienna Pride» in Wien sind rund 200.000 Menschen mit dabei.

Feiernde bei der Gay Pride Rainbow Parade in Wien.

Nach der Pandemiepause ist am Samstag in Wien erstmals wieder eine Regenbogenparade gestartet.

Bunt gekleidete Teilnehmerinnen und Teilnehmer zogen mit Wagen, Instrumenten und Musik von Rathausplatz los, um für ihre Rechte zu demonstrieren, etwa von Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Trans-Personen und intergeschlechtlichen Menschen. Die Veranstalter der «Vienna Pride» erwarteten mehr als 200.000 Leute.

Um 18.00 Uhr war eine Abschlusskundgebung mit Videobotschaft von Bundespräsident Alexander Van der Bellen geplant. Viele Politikerinnen und Politiker begrüßten die Parade. Sie erinnerten daran, dass viele Betroffene nach wie vor Gewalt und Diskriminierung erleben. Das müsse aufhören.

Die Veranstalter wollten auch ein Zeichen gegen den russischen Krieg gegen die Ukraine setzen. «Pride against hate - make love, not war!» war das Motto - «Stolz gegen Hass - Macht Liebe, nicht Krieg».


Bildnachweis: © Theresa Wey/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Frau findet Leiche in der Weser
Einsätze

Am Samstagnachmittag fand eine Frau in Vegesack eine Leiche in der Weser. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Identität festg

weiterlesen...
NDR, Radio Bremen und MDR kooperieren bei TV-Sendeabwicklung
Kultur

Die technische Abwicklung der linearen Fernsehprogramme von NDR und Radio Bremen erfolgt ab sofort über den MDR in Leipzig

weiterlesen...
Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Weltnews

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Deutsche bei Einsturz von Ballermann-Lokal getötet
Weltnews

Die beliebte Partymeile wurde binnen Sekunden zum Ort des Schreckens: Beim Einsturz eines Restaurants am Ballermann gab es auch zwei Tote aus Deutschland. Gebangt wird um viele Verletzte.

weiterlesen...
Riesiger Erdrutsch in Papua-Neuguinea
Weltnews

Mitten in der Nacht geht im Hochland von Papua-Neuguinea ein verheerender Erdrutsch nieder. Mehr als 100 Menschen sollen verschüttet sein. Australien bietet Hilfe an.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deutsche bei Einsturz von Ballermann-Lokal getötet
Weltnews

Die beliebte Partymeile wurde binnen Sekunden zum Ort des Schreckens: Beim Einsturz eines Restaurants am Ballermann gab es auch zwei Tote aus Deutschland. Gebangt wird um viele Verletzte.

weiterlesen...
Riesiger Erdrutsch in Papua-Neuguinea
Weltnews

Mitten in der Nacht geht im Hochland von Papua-Neuguinea ein verheerender Erdrutsch nieder. Mehr als 100 Menschen sollen verschüttet sein. Australien bietet Hilfe an.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner