13. Mai 2023 / Weltnews

44-Jähriger in Krefeld umgebracht - Verdächtiger in U-Haft

Die Polizei fand die Leiche eines 44-Jährigen mit Schnitt- und Stichverletzungen an Hals und Oberkörper. Die Mordkommission ermittelt.

Die Polizei ermittelt in Krefeld.

Ein 44-Jähriger ohne festen Wohnsitz ist in Krefeld Opfer eines Verbrechens geworden. Die Polizei fand seine Leiche mit Schnitt- und Stichverletzungen an Hals und Oberkörper, wie ein Polizeisprecher am Samstag mitteilte. Zuvor hatten Anwohner am Freitag wegen lauter Geräusche und Blut im Treppenhaus die Einsatzkräfte alarmiert.

In einer offenstehenden Wohnung stießen diese dann auf den 44-Jährigen. Wiederbelebungsversuche blieben ohne Erfolg. In unmittelbarer Tatortnähe entdeckten Polizisten einen 22-jährigen Krefelder mit Blut an Händen und Kleidung. Er wurde festgenommen.

In der Wohnung konnte die Polizei als mutmaßliche Tatwaffe ein Messer sicherstellen. Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf. Am Samstag habe ein Richter den 22-Jährigen wegen Totschlags in Untersuchungshaft geschickt. Die Hintergründe der Tat waren zunächst noch unklar. Opfer und Verdächtiger seien Deutsche.


Bildnachweis: © Lino Mirgeler/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Kampfansage an SUV: Paris verdreifacht Parkgebühren
Weltnews

Für besonders schwere Autos werden in Paris die Parkgebühren ab September verdreifacht. Das ist das Ergebnis eines Bürgerentscheids. Ist der Schritt auch ein Vorbild für Deutschland?

weiterlesen...
Stadtbahn-Unfall in Stuttgart - Fahrgast reanimiert
Weltnews

Bei einem schweren Unfall zwischen zwei Stadtbahnen in Stuttgart gibt es zahlreiche Verletzte. Ein Fahrgast muss reanimiert werden.

weiterlesen...
Starke Sonneneruption ohne große Folgen
Weltnews

Die Oberfläche der Sonne brodelt wieder stark. Es gibt einen riesigen Sonnensturm. Auf der Erde sind diesmal jedoch kaum Auswirkungen zu spüren.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Viele Fragen nach Großeinsatz am Aachener Luisenhospital
Weltnews

Es brennt in einem Krankenhaus, eine 65-Jährige verschanzt sich in einem Raum der Klinik. Stundenlang bemühen sich Polizei und Feuerwehr, bis ein Zugriff die diffuse Lage beendet.

weiterlesen...
Erdbeben erschüttert überschwemmten Südosten Irans
Weltnews

Starker Regen hatte den Menschen im Südosten des Irans ohnehin schon schwer zugesetzt - nun hat auch noch die Erde gebebt. Die Folgen sind noch nicht klar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Viele Fragen nach Großeinsatz am Aachener Luisenhospital
Weltnews

Es brennt in einem Krankenhaus, eine 65-Jährige verschanzt sich in einem Raum der Klinik. Stundenlang bemühen sich Polizei und Feuerwehr, bis ein Zugriff die diffuse Lage beendet.

weiterlesen...
Erdbeben erschüttert überschwemmten Südosten Irans
Weltnews

Starker Regen hatte den Menschen im Südosten des Irans ohnehin schon schwer zugesetzt - nun hat auch noch die Erde gebebt. Die Folgen sind noch nicht klar.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner