6. November 2022 / Kultur

"Ich krieg die Krise!"

Bremer Jugendpreis 2023 "Dem Hass keine Chance" geht an den Start / Bewerbungen möglich

Unter dem Motto "Ich krieg die Krise!!" können sich ab sofort alle Schüler*innen Bremens und Bremerhavens am Wettbewerb der Landeszentrale für politische Bildung Bremens beteiligen. Gesucht werden kreative Ideen für ein gutes Miteinander und damit ein Zeichen gegen Rassismus.

Der Klimawandel, der Angriffskrieg gegen die Ukraine, die Corona-Pandemie: Das aktuelle Weltgeschehen stellt besonders die jungen Menschen vor große Herausforderungen. Die zunehmend wachsende soziale Ungleichheit als Folge der vielen aktuellen Krisen gefährdet den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das Vertrauen in die Demokratie und führt zu Ausgrenzungen und Diskriminierungen. Das geht auch an der Jugend nicht spurlos vorbei.

Der Bremer Jugendpreis 2023 will einen geschärften Blick auf diese aktuellen Herausforderungen und Angriffe auf unsere Demokratie werfen. Denn Demokratie kann nur dann gut funktionieren, wenn viele Menschen sich immer wieder für sie einsetzen.

Um die Empfindungen und Perspektiven von Kindern und Jugendlichen während der momentanen Dauerkrise zu erfahren, sind alle Schüler*innen Bremens und Bremerhavens aufgerufen, ihre Gefühle und Gedanken einzureichen und somit ein kreatives Zeichen gegen Krieg, Ausgrenzung und antidemokratische Tendenzen und für ein vielfältiges, gewaltfreies und respektvolles Miteinander zu setzen! Denn jede Krise bietet auch die Möglichkeit, diese zu bewältigen und sich danach stärker zu fühlen.

Der von der Landeszentrale für politische Bildung Bremen veranstaltete Wettbewerb "Dem Hass keine Chance" um den Jugendpreis des Bremer Senates wird seit 1989 alljährlich veranstaltet. Der inhaltlich sehr freie Rahmen reicht von der Auseinandersetzung mit historischen Themen wie dem Nationalsozialismus über aktuelle oder anhaltende Probleme wie Gewalt oder Fremdenfeindlichkeit bis hin zu Vorstellungen über Zukunftswünsche der Menschen. Ziel des Wettbewerbes ist es, junge Menschen zu ermuntern, kreative Ideen gegen Hass und Gewalt zu entwickeln und Zivilcourage zu zeigen.

Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas: bis zu 1.500 Euro werden für einzelne Projekte vergeben. Wer gewinnt, entscheidet eine Jury. Alle Preisträger*innen werden zu einem feierlichen Empfang in die Obere Rathaushalle eingeladen.

Einsendeschluss ist der 31. März 2023. Beiträge nimmt die Landeszentrale für politische Bildung, Birkenstr. 20/21, 28195 Bremen entgegen. Das Anmeldeformular gibt es hier

Meistgelesene Artikel

Kampfansage an SUV: Paris verdreifacht Parkgebühren
Weltnews

Für besonders schwere Autos werden in Paris die Parkgebühren ab September verdreifacht. Das ist das Ergebnis eines Bürgerentscheids. Ist der Schritt auch ein Vorbild für Deutschland?

weiterlesen...
Stadtbahn-Unfall in Stuttgart - Fahrgast reanimiert
Weltnews

Bei einem schweren Unfall zwischen zwei Stadtbahnen in Stuttgart gibt es zahlreiche Verletzte. Ein Fahrgast muss reanimiert werden.

weiterlesen...
Starke Sonneneruption ohne große Folgen
Weltnews

Die Oberfläche der Sonne brodelt wieder stark. Es gibt einen riesigen Sonnensturm. Auf der Erde sind diesmal jedoch kaum Auswirkungen zu spüren.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Drei Tote bei erneutem Wohnhausbrand in Spanien
Weltnews

Erneut versetzt ein Wohnhausbrand mit mehreren Todesopfern Spanien in Trauer. Die Ursache war diesmal eine überlastete Steckdose.

weiterlesen...
Tote in Rotenburg: Opfer aus dem Umfeld des Täters
Weltnews

In zwei Gemeinden in Niedersachsen fallen in der Nacht auf Freitag mehrere Schüsse. Vier Menschen sterben, darunter auch ein Kind. Wenige Tage danach gibt es neue Erkenntnisse.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

future concepts bremen: Wissenschaft transformiert Praxis
Kultur

Innovative Lösungen für bremische Unternehmen und Organisationen von Studierenden: Das ist das Ziel von future concepts bremen

weiterlesen...
Leistung und soziales Engagement: Deutschlandstipendien verliehen
Kultur

Sie zeichnen sich nicht nur durch sehr gute Leistungen aus, sondern engagieren sich auch für die Gesellschaft

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner