9. August 2023 / Weltnews

Susanne Daubner wieder auf Mission «Jugendwort»

«Smash» ist im letzten Jahr zum Jugendwort gewählt worden. Wird es in diesem Jahr vielleicht «Auf Lock» oder gar «Digga(h)»? Ein Clip mit Susanne Daubner geht bereits viral.

«Tagesschau»-Sprecherin Susanne Daubner ist wieder in Sachen Jugendwort unterwegs.

Seit einiger Zeit gilt «Tagesschau»-Sprecherin Susanne Daubner als eine Art Kult-Ansagerin für das «Jugendwort des Jahres». In sozialen Medien sorgte sie mit einer weiteren Präsentation für Furore. «Die Entscheidung über das Jugendwort des Jahres geht in die nächste Runde», sagte Daubner in einem gut 40-sekündigen «Tagesschau»-Clip.

Und weiter: «In diesem Jahr könnt Ihr aus den folgenden Top Ten wählen: «Auf Lock», «Darf er so?», «Digga(h)», «goofy», «Kerl*in», «NPC», «Rizz», «Side Eye», «Slay», «Yolo». Die Abstimmung für die Top drei läuft dann bis zum 13. September, wie immer auf der Website des Langenscheidt Verlags.»

Am Ende wandte sich Daubner vom Publikum ab und fragte in den Raum an ihre Kollegen gewandt: «War Yolo nicht mal «Jugendwort des Jahres» 2012?». Allein bei Instagram erhielt Daubner bis zum frühen Nachmittag mehr als 200.000 «Gefällt mir»-Klicks.

Daubner hatte erstmals 2021 mit dem Thema Jugendwort großes Aufsehen in sozialen Medien ausgelöst, als sie das Gewinnerwort «Cringe» in staatstragendem Ton so erklärte: ««Cringe» ist das Gefühl, das Sie haben, wenn ich den folgenden Satz sage: «Digga, wie fly ist eigentlich die 'Tagesschau', wenn sie mit Jugendwörtern flext. Läuft bei dir - ARD.»» Daubner ist 62 Jahre alt und damit zumindest vom Jahrgang her Teil der von Jugendlichen oft belächelten Babyboomer.

Der Langenscheidt-Verlag hatte die zur Wahl stehenden Begriffe für das «Jugendwort 2023» bekanntgegeben. Bis zum 20. September kann jeder und jede auf der Internetseite «www.jugendwort.de» zunächst aus den Top Ten wählen. Für die Auswertung relevant seien jedoch nur die Stimmen der Teilnehmenden zwischen 10 und 20 Jahren. Aus den drei Favoriten könne dann erneut gewählt werden. Der Gewinner werde am 22. Oktober bekanntgegeben.


Bildnachweis: © Georg Wendt/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Personal im Schwimmbad verprügelt
Einsätze

Bislang unbekannte Täter griffen am Mittwoch Mitarbeiter eines Schwimmbades in der Neustadt an und verletzten sie.

weiterlesen...
12. Juni: Informationstag für Studieninteressierte an der Universität Bremen
Veranstaltung

Am Informationstag– kurz: isi – stellen sich alle grundständigen Bachelorstudiengänge vor.

weiterlesen...
Leistungshalbleiter: Weltweit bedeutendste Konferenz in Bremen
Veranstaltung

Die Konferenz wandert zwischen den Kontinenten und findet nur alle vier Jahre in Europa statt.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Drei Vermisste nach Unwettern in der Schweiz
Weltnews

Schwere Unwetter im Schweizer Kanton Graubünden im Südosten des Landes und Hochwasser im Wallis: Drei Menschen werden noch vermisst. Der Wetterbericht verheißt nichts Gutes.

weiterlesen...
Rückkehr von Boeings «Starliner» zur Erde verschoben
Weltnews

Vor gut zwei Wochen brachte das krisengeplagte Raumschiff zwei Nasa-Astronauten zur ISS. Eigentlich sollten sie mit dem «Starliner» bereits wieder zurück auf der Erde sein. Doch es gibt Probleme.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Drei Vermisste nach Unwettern in der Schweiz
Weltnews

Schwere Unwetter im Schweizer Kanton Graubünden im Südosten des Landes und Hochwasser im Wallis: Drei Menschen werden noch vermisst. Der Wetterbericht verheißt nichts Gutes.

weiterlesen...
Rückkehr von Boeings «Starliner» zur Erde verschoben
Weltnews

Vor gut zwei Wochen brachte das krisengeplagte Raumschiff zwei Nasa-Astronauten zur ISS. Eigentlich sollten sie mit dem «Starliner» bereits wieder zurück auf der Erde sein. Doch es gibt Probleme.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner