17. Juli 2022 / Aus aller Welt

83-Jährige fährt sieben Kilometer unfallfrei auf Gegenspur

Eine Geisterfahrerin ist in Bayern mehrere Kilometer auf der falschen Spur unterwegs. Glücklichweise kommt es zu keinem Unfall. Ihren Führerschein ist die Seniorin erst einmal los.

Wer falsch auf die Autobahn auffährt, bringt andere und sich selbst in tödliche Gefahr.

Eine 83 Jahre alte Geisterfahrerin hat mit ihrem Auto sieben Kilometer auf der A73 bei Ebensfeld in Bayern ohne Unfall zurückgelegt.

Polizeistreifen stoppten den Verkehr in Richtung Süden am Samstagvormittag, nachdem fast 30 Mitteilungen über die Geisterfahrt in Richtung Bad Staffelstein eingegangen waren. Ein Polizist, der privat mit seinem Wagen auf der richtigen Spur neben ihr unterwegs war, bemerkte die Fahrerin und fuhr parallel zu ihr die Autobahn entlang, um anderen Streifen die Position der 83-Jährigen durchzugeben, wie die Polizei in der Nacht zum Sonntag mitteilte. Als sie bei Bad Staffelstein von der Autobahn abfuhr, stoppte der Polizist ihr Auto am Marktplatz.

Eigenen Angaben zufolge hatte sich die Frau demnach verfahren. Die Beamten beschlagnahmten ihren Führschein und leiteten Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen die 83-Jährige ein. Ihr Sohn holte sie anschließend von der Wache ab.


Bildnachweis: © Tobias Hase/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

«Cannabis-Guide»: Wie Thailand zum Kifferparadies wurde
Aus aller Welt

Thailand hat 2022 Cannabis legalisiert - zuvor drohten dafür drakonische Strafen. Nun ist das Land das Mekka für Marihuana-Fans. Aber noch fehlt das finale Gesetz. Ein Leitfaden erklärt Touristen die Regeln.

weiterlesen...
Eurojackpot geknackt: 107,5 Millionen Euro gehen nach Bremen
Aus aller Welt

Richtig getippt: Ein Glückspilz aus Bremen knackt den Jackpot und darf sich über mehr als 107 Millionen Euro freuen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als 16.000 Tote nach Beben - Hoffnung schwindet
Aus aller Welt

Von Stunde zu Stunde sinken die Chancen, noch Überlebende unter den Trümmern zu finden. Die Retter arbeiten unermüdlich - und vermelden noch immer kleine Wunder. Doch auch die Opferzahlen steigen.

weiterlesen...
Drei Menschen an einem Tag vor Australien ertrunken
Aus aller Welt

Vor der Ostküste Australiens sind drei Menschen an einem einzigen Tag beim Schwimmen bei starker Strömung ums Leben gekommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mehr als 16.000 Tote nach Beben - Hoffnung schwindet
Aus aller Welt

Von Stunde zu Stunde sinken die Chancen, noch Überlebende unter den Trümmern zu finden. Die Retter arbeiten unermüdlich - und vermelden noch immer kleine Wunder. Doch auch die Opferzahlen steigen.

weiterlesen...
Drei Menschen an einem Tag vor Australien ertrunken
Aus aller Welt

Vor der Ostküste Australiens sind drei Menschen an einem einzigen Tag beim Schwimmen bei starker Strömung ums Leben gekommen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner