3. Mai 2023 / Weltnews

57-jähriger Deutscher im Meer vor Mallorca ertrunken

Auf der bei Touristen so beliebten Insel Mallorca herrschen sommerliche Temperaturen, die zum Baden einladen. Ein Urlauber aus Deutschland kam dabei ums Leben.

Sommerlich: Touristen Ende April an einem Strand in Palma auf Mallorca.

Ein deutscher Urlauber ist beim Baden im Meer vor Mallorca ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich vor dem Strand Sa Canova in der Gemeinde Artà im Norden der spanischen Mittelmeer-Insel, wie Regionalmedien am Mittwoch unter Berufung auf die Behörden berichteten. Der 57-Jährige sei gegen 18.30 Uhr am Dienstagabend von der starken Strömung vom Strand weggetrieben worden und ertrunken. Die Rettungskräfte konnten demnach nur noch den leblosen Körper bergen, alle Wiederbelebungsversuche seien erfolglos geblieben, hieß es. Der Herkunftsort des Mannes wurde vorerst nicht bekannt.

Der Mann befand sich den Berichten zufolge im Familienurlaub im Norden der Insel. Zu dem Zeitpunkt des Unglücks sei er mit einem Bekannten im Wasser gewesen, hieß es. Der Freund habe sich an Land retten können. Die Rettungsschwimmer waren zu dem Zeitpunkt bereits im Feierabend, weswegen Augenzeugen den Notdienst alarmierten.

Neben der starken Strömung herrschten am Dienstag an der Nordküste Mallorcas ein kräftiger Wind und ein hoher Wellengang. Eine Frau war am gleichen Strandabschnitt ebenfalls in eine missliche Lage geraten, konnte aber in letzter Sekunde gerettet werden. Der Krankenwagen brachte sie im kritischen Zustand ins Krankenhaus.

Die Hitze, die in den vergangenen Tagen praktisch ganz Spanien im Griff hatte, hatte auf Mallorca zu Temperaturen von knapp 30 Grad geführt. Auch deshalb und wegen des langen Wochenendes waren die Strände bereits gut gefüllt. Die Wassertemperatur von circa 20 Grad trieb viele Urlauber ins Meer. Auch in den kommenden Tagen sollen auf der Insel das Wetter schön und die Temperaturen hoch bleiben.


Bildnachweis: © Clara Margais/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Kampfansage an SUV: Paris verdreifacht Parkgebühren
Weltnews

Für besonders schwere Autos werden in Paris die Parkgebühren ab September verdreifacht. Das ist das Ergebnis eines Bürgerentscheids. Ist der Schritt auch ein Vorbild für Deutschland?

weiterlesen...
Stadtbahn-Unfall in Stuttgart - Fahrgast reanimiert
Weltnews

Bei einem schweren Unfall zwischen zwei Stadtbahnen in Stuttgart gibt es zahlreiche Verletzte. Ein Fahrgast muss reanimiert werden.

weiterlesen...
Starke Sonneneruption ohne große Folgen
Weltnews

Die Oberfläche der Sonne brodelt wieder stark. Es gibt einen riesigen Sonnensturm. Auf der Erde sind diesmal jedoch kaum Auswirkungen zu spüren.

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Verdächtige Person» in Aachener Klinik - Züge müssen warten
Weltnews

Am späten Nachmittag sickern die ersten Nachrichten über einen größeren Polizei-Einsatz in einem Aachener Krankenhaus durch. Schnell wird über eine Geiselnahme spekuliert. Die Polizei hält sich bedeckt.

weiterlesen...
Drei Tote bei erneutem Wohnhausbrand in Spanien
Weltnews

Erneut versetzt ein Wohnhausbrand mit mehreren Todesopfern Spanien in Trauer. Die Ursache war diesmal eine überlastete Steckdose.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

«Verdächtige Person» in Aachener Klinik - Züge müssen warten
Weltnews

Am späten Nachmittag sickern die ersten Nachrichten über einen größeren Polizei-Einsatz in einem Aachener Krankenhaus durch. Schnell wird über eine Geiselnahme spekuliert. Die Polizei hält sich bedeckt.

weiterlesen...
Drei Tote bei erneutem Wohnhausbrand in Spanien
Weltnews

Erneut versetzt ein Wohnhausbrand mit mehreren Todesopfern Spanien in Trauer. Die Ursache war diesmal eine überlastete Steckdose.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner