23. Juni 2022 / Aktuell

Bremen erhält 95 Millionen Euro bis Ende 2027

EU-Kommission genehmigt EFRE-Programm

Fast zwei Jahren hat es gedauert, das Bremer EFRE-Programm zu erarbeiten. Erstellt hat es das Ressort von Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt. Einbezogen waren weitere Senatsressorts und Wirtschafts-, Sozial- und Umweltpartnerinnen und -partner. Jetzt hat die EU-Kommission grünes Licht gegeben und das Programm genehmigt. Für das Land Bremen ein wichtiger Meilenstein, weil damit Mittel und Planungssicherheit für die Umsetzung anspruchsvoller Projektideen und neuer strategischer Ausrichtungen zur Verfügung stehen.

95 Millionen Euro stellt die EU-Kommission Bremen ab sofort aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bis Ende 2027 zur Verfügung. Ergänzt werden müssen die europäischen Mittel mit nationalen Mitteln in Höhe von 60 Prozent, das entspricht rund 143 Millionen Euro. Das EFRE-Programm für das Land Bremen umfasst somit ein Finanzvolumen von insgesamt 238 Millionen Euro.

"Das EFRE-Programm wird in den kommenden Jahren wichtige Impulse für die Innovationspolitik geben, beispielsweise für Luft- und Raumfahrtforschung mit der Ausrichtung auf 'grünes Fliegen oder Mikrodarlehen für kleine Unternehmen. Zudem soll die Rolle von Frauen im Wirtschaftsleben durch die Landesinitiative Gendergerechtigkeit gestärkt werden. Aber auch für den Klimaschutz und die Klimaanpassung im Land Bremen, unter anderem für energetische Sanierungen von Gebäuden und Infrastrukturen in Gewerbearealen werden Mittel eingesetzt", sagt Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt. "Mit dem neuen EFRE-Programm werden Bremen und Bremerhaven von der EU maßgeblich auf dem Weg hin zu einer innovativen und nachhaltigen Wirtschaft unterstützt."

Die EFRE-Mittel werden im Land Bremen zu 70 Prozent eingesetzt, um Forschung, Entwicklung und Innovation (FuE) sowie Gründungen zu unterstützen. 30 Prozent der Mittel fließen in Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz öffentlicher Gebäude und Infrastrukturen, zur Anpassung an den Klimawandel und in Projekte zur Schaffung grüner städtischer Infrastrukturen.

Meistgelesene Artikel

Getrübte Sicht: Saharastaub zieht über Deutschland
Weltnews

Selbst Sonnenlicht erscheint gelblich-trüb: Das Phänomen ist derzeit extrem ausgeprägt - allein über der Schweiz liegen 180.000 Tonnen Staubpartikel.

weiterlesen...
Polizei schreitet bei größeren Auseinandersetzungen in Bremen ein
Einsätze

Es gab Verletzte und vorläufige Festnahmen

weiterlesen...
Kleinkind stürzt ins Gleisbett: Bundespolizei greift ein
Einsätze

Ein 2-jähriges Mädchen stürzte aufgrund des hohen Reisendenaufkommens ins Gleisbett und landete mit dem Gesicht auf dem Schienenkopf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Raser-Unfall: 21-Jähriger muss neun Jahre in Haft
Weltnews

Mitten in Heilbronn tritt ein junger Autofahrer auf das Gaspedal und rast über die Straße. Es kommt zum tödlichen Crash. Ein Gericht hat den 21-Jährigen jetzt verurteilt.

weiterlesen...
Ocean Cleanup fischt Plastikmüll aus dem Wasser
Weltnews

Ein Projekt fischt Tausende Tonnen Plastik aus dem Meer und aus Flüssen. Eine winzige Menge, weltweit betrachtet. Doch es gibt global weitere Vorhaben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

EcoFlow präsentiert auf der Solar Solutions Bremen 2024 Smarte Heizlösungen aus Solarenergie
Aktuell

EcoFlow stellt die beiden Newcomer Produkte vor: Die Luft-Wasser-Wärmepumpe EcoFlow PowerHeat und den Smart Heizstab EcoFlow PowerGlow

weiterlesen...
Großprojekt gegen Wildtierkriminalität startet
Aktuell

Wildtierkriminalität ist weit verbreitet und für seltene Arten eine erhebliche Bedrohung

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner