19. Oktober 2022 / Hilfe und Beratung

Digitale Suchtberatung startet in Bremen

Niedrigschwelliger digitaler Zugang zu kostenfreier und professioneller Unterstützung

Suchtberatung Drogen Sucht Foto: Petra Bork / pixelio.de

Interessierte können ab sofort die digitale Beratungsplattform "DigiSucht" unter www.suchtberatung.digital nutzen.  Sie richtet sich an suchtgefährdete und suchtkranke Menschen sowie deren Angehörige. Ratsuchende können sich auf der DigiSucht Plattform mit ihrem Anliegen in einem geschützten und anonymen Rahmen an qualifizierte Suchtberater*innen wenden.

Umgesetzt wird die digitale Beratung in Bremen unter Beteiligung von drei Suchtberatungsstellen. Ratsuchende können auf der Plattform Kontakt zu den Fachkräften aufnehmen, ihr Anliegen per Nachricht übermitteln oder einen Termin für einen direkten Austausch per Videochat oder per Messenger (Textchat) buchen. Die auf der Plattform vorhandenen digitalen Tools und Übungen - wie zum Beispiel ein Konsumtagebuch oder eine Motivationswaage - helfen dabei, den digitalen Beratungsprozess zu strukturieren und unterstützen bei einer Verhaltensänderung. Bei Bedarf erfolgt eine Vermittlung der Ratsuchenden in die vorhandenen Hilfestrukturen vor Ort. "Der digitale Zugang und die digitalen Beratungstools ergänzen und erweitern die Möglichkeiten der Suchtberatung. Ziel ist, die Inanspruchnahme der Beratung zu erleichtern und neue Zugangswege insbesondere für junge Menschen herzustellen", sagt Claudia Bernhard, Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz.

Digitale Angebote wie "DigiSucht" sind für viele suchtgefährdete und suchtkranke Menschen der erste Kontakt mit dem professionellen Hilfesystem. Mit der Plattform wird erstmals eine länder- und trägerübergreifende technische Infrastruktur für diesen niedrigschwelligen Zugang ermöglicht. Mit den vorhandenen digitalen Kommunikationsmöglichkeiten und den digitalen Tools eröffnet DigiSucht den ambulanten Suchtberatungsstellen zudem die Option, hybride Beratungskonzepte wie die digital gestützte Beratung vor Ort systematisch auszubauen. Davon profitieren auch bestehende Klient*innen in Suchtberatungsstellen von DigiSucht. Die digitalen Tools, die zum Start der Plattform zunächst die Themen Alkohol, Cannabis und Glücksspiel adressieren, sollen kontinuierlich ausgebaut und um weitere Themen erweitert werden.

Folgende bremische Suchtberatungsstellen beraten ab sofort zusätzlich digital über die DigiSucht Plattform:

Ambulante Suchthilfe Bremen
Bürgermeister-Smidt-Str. 35
28195 Bremen

AWO Sucht-Beratungszentrum
Wurster Straße 55
27580 Bremerhaven

Caritas Fachambulanz für Suchtprävention und Rehabilitation
Georg-Gröning-Str. 55
28209 Bremen

Foto: Petra Bork  / pixelio.de

Meistgelesene Artikel

Tag der offenen Tür im GOP Varieté-Theater Bremen
Für die ganze Familie

Am Pfingstmontag von 11 bis 17 Uhr, Eintritt frei

weiterlesen...
Schwere Schäden nach Überschwemmungen in Italien
Aus aller Welt

Nach den schweren Unwettern in Italien offenbaren sich bei den Aufräumarbeiten schwere Schäden. Geologen warnen vor Erdrutschen. Regierungschefin Meloni besucht indes das Überschwemmungsgebiet.

weiterlesen...
Mehr als 50 Verletzte bei Reisebus-Unfall auf der A12
Aus aller Welt

Auf der A12 kommt es zu einem heftigen Unfall mit einem beteiligten Reisebus und zwei Lastwagen. Dabei verletzten sich Dutzende Reisende. Polizei und Katastrophenschutz sind mit einem Großaufgebot vor Ort.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Lage bei Waldbrand bei Jüterbog entspannt sich
Aus aller Welt

Vergangene Woche bricht in einem Waldstück im brandenburgischen Jüterbog ein Feuer aus. Erst jetzt beruhigt sich die Lage etwas - und Landwirtschaftsminister Cem Özdemir ruft zu Umsicht im Wald auf.

weiterlesen...
Volles Stadion trotz Protests - Rammstein in München
Aus aller Welt

Die Rockband Rammstein sieht sich Vorwürfen wegen des Umgangs mit weiblichen Fans ausgesetzt. Mit Spannung wurde nun das erste Deutschland-Konzert ihrer aktuellen Europatour erwartet.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Noch keinen Studienplatz erhalten - was tun?
Hilfe und Beratung

Uni Bremen zeigt Studierenden Möglichkeiten für das kommende Wintersemester auf

weiterlesen...
Schnelle Hilfe bei Notfällen
Hilfe und Beratung

Die Bremen CityApp bietet eine Übersicht regionaler und landesweiter Notfallnummern

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner