5. Oktober 2022 / Aus aller Welt

Bus in Schlucht gestürzt - mindestens 25 Tote in Indien

In Indien kommt es häufiger zu schweren Verkehrsunfällen. Straßen befinden sich oft in schlechtem Zustand, auch werden immer wieder Verkehrsregeln missachtet.

Rettungskräfte im Einsatz an der Unglücksstelle im indischen Puri, nachdem ein Bus in eine Schlucht gestützt ist.

Ein Bus mit einer Hochzeitsgesellschaft an Bord ist im Norden Indiens von einer Gebirgsstraße abgekommen und Medienberichten zufolge mindestens 500 Meter tief in eine Schlucht gestürzt.

Mindestens 25 der etwa 50 Businsassen seien bei dem Unglück am Dienstag im Bezirk Pauri Garhwal im Bundesstaat Uttarakhand ums Leben gekommen, berichteten der Nachrichtensender NDTV und andere Medien am Mittwoch.

Polizei und Katastrophenschutz hätten 21 Menschen lebend in einer nächtlichen Rettungsaktion bergen und in Krankenhäuser bringen können, zitierte die Nachrichtenagentur ANI den Polizeichef des Bundesstaates, Ashok Kumar. Die Unglücksursache war zunächst unklar.

Das Büro von Indiens Premierminister Narendra Modi nannte den Unfall «herzzerreißend» und versprach jegliche Hilfe, wie Modi in einem Tweet mitteilen ließ.


Bildnachweis: © Kk Productions/KK Productions/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

«Cannabis-Guide»: Wie Thailand zum Kifferparadies wurde
Aus aller Welt

Thailand hat 2022 Cannabis legalisiert - zuvor drohten dafür drakonische Strafen. Nun ist das Land das Mekka für Marihuana-Fans. Aber noch fehlt das finale Gesetz. Ein Leitfaden erklärt Touristen die Regeln.

weiterlesen...
Eurojackpot geknackt: 107,5 Millionen Euro gehen nach Bremen
Aus aller Welt

Richtig getippt: Ein Glückspilz aus Bremen knackt den Jackpot und darf sich über mehr als 107 Millionen Euro freuen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Türkei und Syrien: Über 11.700 Tote im Katastrophengebiet
Aus aller Welt

In der Türkei und auch in Syrien kommt nach und nach internationale Unterstützung an. Dennoch warten viele Erdbebenopfer noch auf die nötige Hilfe. Die Todeszahlen steigen derweil immer weiter.

weiterlesen...
Ein Land im Schock - Bangen und Flehen in der Türkei
Aus aller Welt

Unzählige Menschen in der Türkei bangen derzeit um das Leben von Freunden und Angehörigen. Vielerorts beklagen sie auch mangelnde Unterstützung der Behörden. Allmählich wird das Ausmaß der Katastrophe deutlich.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Türkei und Syrien: Über 11.700 Tote im Katastrophengebiet
Aus aller Welt

In der Türkei und auch in Syrien kommt nach und nach internationale Unterstützung an. Dennoch warten viele Erdbebenopfer noch auf die nötige Hilfe. Die Todeszahlen steigen derweil immer weiter.

weiterlesen...
Ein Land im Schock - Bangen und Flehen in der Türkei
Aus aller Welt

Unzählige Menschen in der Türkei bangen derzeit um das Leben von Freunden und Angehörigen. Vielerorts beklagen sie auch mangelnde Unterstützung der Behörden. Allmählich wird das Ausmaß der Katastrophe deutlich.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner