23. Dezember 2023 / Weltnews

Bewohner von Grindavík können Weihnachten daheim feiern

Nach einem Vulkanausbruch durften die Einwohner von Grindavík wenige Kilometer südlich des Lavafeldes zumindest tagsüber zurück in ihre Häuser. Nun gilt das auch für die Nächte.

Blick auf das Lavafeld um Grindavik auf der isländischen Halbinsel Reykjanes.

Wenige Tage nach dem spektakulären Vulkanausbruch auf Island können die Bewohner des geräumten Orts Grindavík nun auch über Nacht in ihre Häuser zurück. Sie können dort auch Weihnachten feiern, wie der isländische Rundfunk RÚV am Freitagabend unter Berufung auf die Polizei berichtete.

Das Risiko sei vertretbar, sagte der örtliche Polizeichef Úlfar Lúðvíksson demnach. Er bezweifelte allerdings, dass viele Menschen dort die Feiertage verbringen werden.

Der isländische Zivilschutz hatte zuvor angekündigt, dass die öffentliche Sicherheitsstufe von der Notfall- auf die Gefahrenstufe gesenkt wird. Auch in den Livestreams von RÚV war zu dem Zeitpunkt keine glutrote Lava mehr in dem verschneiten Gebiet zu sehen. Das isländische Wetteramt hielt es bislang aber noch für verfrüht, den Ausbruch für beendet zu erklären.

Der Vulkanausbruch hatte am späten Montagabend auf der Reykjanes-Halbinsel südwestlich der Hauptstadt Reykjavik begonnen. Es war der vierte auf der Halbinsel innerhalb von drei Jahren. Die Lava sprudelte aus einer kilometerlangen Erdspalte. Im Laufe der Woche nahm die Intensität der Eruption immer weiter ab. Seit Donnerstag durften die Einwohner von Grindavík wenige Kilometer südlich des Lavafeldes zumindest tagsüber zurück in ihre Häuser.


Bildnachweis: © Marco Di Marco/AP
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Frau findet Leiche in der Weser
Einsätze

Am Samstagnachmittag fand eine Frau in Vegesack eine Leiche in der Weser. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Identität festg

weiterlesen...
NDR, Radio Bremen und MDR kooperieren bei TV-Sendeabwicklung
Kultur

Die technische Abwicklung der linearen Fernsehprogramme von NDR und Radio Bremen erfolgt ab sofort über den MDR in Leipzig

weiterlesen...
Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Weltnews

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Besuch des Eiffelturms wird teurer
Weltnews

Die Millionen von Besuchern der Olympischen Spiele in Paris müssen für die Besichtigung des Eiffelturms tiefer in die Tasche greifen. Die Eintrittspreise steigen demnächst um rund 20 Prozent.

weiterlesen...
Vermisste Zehnjährige lebend gefunden - Person festgenommen
Weltnews

Eine in Ostwestfalen vermisste Zehnjährige wird nach mehreren Stunden im rund 80 Kilometer entfernten hessischen Fritzlar lebend gefunden. Die Polizei nimmt eine Person fest. Viele Fragen sind offen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Besuch des Eiffelturms wird teurer
Weltnews

Die Millionen von Besuchern der Olympischen Spiele in Paris müssen für die Besichtigung des Eiffelturms tiefer in die Tasche greifen. Die Eintrittspreise steigen demnächst um rund 20 Prozent.

weiterlesen...
Vermisste Zehnjährige lebend gefunden - Person festgenommen
Weltnews

Eine in Ostwestfalen vermisste Zehnjährige wird nach mehreren Stunden im rund 80 Kilometer entfernten hessischen Fritzlar lebend gefunden. Die Polizei nimmt eine Person fest. Viele Fragen sind offen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner