25. Oktober 2022 / Weltnews

Auto prallt gegen Baum: Vater mit zwei kleinen Kindern tot

Den Einsatzkräften habe sich ein «unvorstellbares Bild» geboten, sagt eine Polizei-Sprecherin. Kam das Fahrzeug wegen des starken Regens von der Fahrbahn ab?

Das völlig zerstörte Autowrack nach dem Unfall in Rheurdt.

Einen Tag nach dem schweren Unfall eines Autos am Niederrhein hat die Polizei die Identität der drei Todesopfer bekannt gegeben. Der 47-jährige mutmaßliche Fahrer des Wagens aus Geldern sowie seine beiden kleinen Kinder, ein einjähriges Mädchen und ein dreijähriger Junge, erlagen am Montagnachmittag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Ein 26-Jähriger, der ebenfalls im Auto saß, befinde sich in einer Spezialklinik, sei aber inzwischen außer Lebensgefahr, teilte die Polizei in Kleve am Dienstag mit.

Zum Unfallzeitpunkt habe es starke geregnet, hieß es. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass der Pkw bei Rheurdt-Schaephuysen (NRW) einen Traktor überholen wollte und dabei aus ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen ist. Das Fahrzeug sei gegen einen Baum geprallt und in zwei Teile gerissen worden. Der Traktorfahrer war unverletzt geblieben. «Ein unvorstellbares Bild, was sich den Einsatzkräften bietet», hatte eine Sprecherin der Polizei erklärt. Die Angehörigen werden durch den polizeilichen Opferschutz und einen Notfallseelsorger betreut.


Bildnachweis: © Arnulf Stoffel/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Frau findet Leiche in der Weser
Einsätze

Am Samstagnachmittag fand eine Frau in Vegesack eine Leiche in der Weser. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Identität festg

weiterlesen...
Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Weltnews

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
CHE-Ranking: Hohe Zufriedenheit der Studierenden an der Uni Bremen
Kultur

In den Bereichen Forschung und Studium gehören viele Fächer der Universität zur Spitzengruppe.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Erdrutsch in Papua-Neuguinea: 2000 Tote befürchtet
Weltnews

Das Ausmaß des Erdrutsches in Papua-Neuguinea ist verheerend. Der Katastrophenschutz spricht von mindestens 2000 Opfern. Die Retter hoffen dennoch, Überlebende zu finden.

weiterlesen...
Rhein-Schwimmer wird weiter vermisst
Weltnews

Wenn es warm ist, wirkt der kühle Rhein auf viele Menschen verlockend. Doch ein Bad ist lebensgefährlich, wie sich am Wochenende wieder gezeigt hat.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erdrutsch in Papua-Neuguinea: 2000 Tote befürchtet
Weltnews

Das Ausmaß des Erdrutsches in Papua-Neuguinea ist verheerend. Der Katastrophenschutz spricht von mindestens 2000 Opfern. Die Retter hoffen dennoch, Überlebende zu finden.

weiterlesen...
Rhein-Schwimmer wird weiter vermisst
Weltnews

Wenn es warm ist, wirkt der kühle Rhein auf viele Menschen verlockend. Doch ein Bad ist lebensgefährlich, wie sich am Wochenende wieder gezeigt hat.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner