15. Oktober 2023 / Weltnews

39-Jähriger bei Unglück auf Jahrmarkt tödlich verletzt

Auf einem Jahrmarkt in Ostwestfalen stürzt ein Mann von einer Attraktion in die Tiefe und stirbt. Das Volksfest wird dennoch fortgesetzt.

Feuerwehrleute und Polizisten stehen vor dem Funhouse auf dem Pollhansmarkt in Schloß Holte-Stukenbrock.

Ein 39-Jähriger ist auf einem Jahrmarkt in Nordrhein-Westfalen ums Leben gekommen. Das Unglück passierte auf dem Pollhansmarkt in der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock. Der Mann sei aus der Attraktion «Fuzzy's Lachsaloon» aus zehn bis zwölf Metern Höhe in die Tiefe gestürzt, sagte eine Sprecherin der Polizei Gütersloh.

Zunächst war davon ausgegangen worden, dass der aus Hannover stammende Verunglückte ein Besucher war. Es könne aber auch ein Mitarbeiter gewesen sein, es gebe dazu widersprüchliche Aussagen, teilte die Polizei am Abend mit.

Das nach Angaben des Betreibers «größte transportable Funhouse der Welt» besteht aus fünf Etagen, auf denen Besucherinnen und Besucher verschiedene Hindernisse überwinden müssen. Am Ende des Hindernisparcours befinde sich ein Free-Fall-Tower in etwa zehn Meter Höhe, so die Polizei.

Pollhansmarkt wird fortgesetzt - aber mit ruhigerer Musik

Den Ermittlungen nach betrat der 39-Jährige den Bereich des Towers und stürzte beim Zurücktreten in die Tiefe. Er erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Einen technischen Defekt schließt die Polizei aus. Ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen zufolge handelt es sich um einen Unglücksfall, wie es hieß. Zum Zeitpunkt des Sturzes befanden sich noch weitere Personen auf dem Fahrgeschäft. Diesen wurden Betreuungsangebote gemacht, so die Polizei.

«Fuzzy's Lachsaloon» sei derzeit gesperrt. Der Pollhansmarkt werde fortgesetzt, allerdings mit ruhigerer Musik. Er soll noch bis Montag dauern. Der Jahrmarkt findet immer drei Tage lang am dritten Oktober-Wochenende statt.


Bildnachweis: © Christian Müller/Westfalennews/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Kampfansage an SUV: Paris verdreifacht Parkgebühren
Weltnews

Für besonders schwere Autos werden in Paris die Parkgebühren ab September verdreifacht. Das ist das Ergebnis eines Bürgerentscheids. Ist der Schritt auch ein Vorbild für Deutschland?

weiterlesen...
Stadtbahn-Unfall in Stuttgart - Fahrgast reanimiert
Weltnews

Bei einem schweren Unfall zwischen zwei Stadtbahnen in Stuttgart gibt es zahlreiche Verletzte. Ein Fahrgast muss reanimiert werden.

weiterlesen...
Starke Sonneneruption ohne große Folgen
Weltnews

Die Oberfläche der Sonne brodelt wieder stark. Es gibt einen riesigen Sonnensturm. Auf der Erde sind diesmal jedoch kaum Auswirkungen zu spüren.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tötete ein Soldat vier Menschen? Die Aufarbeitung dauert an
Weltnews

In der Nacht zu Freitag fallen in zwei niedersächsischen Gemeinden Schüsse. Vier Menschen sind tot, darunter ein Kind. Die Ermittler verdächtigen einen Bundeswehrsoldaten.

weiterlesen...
«Bahnbrechende Einblicke»: Einzelner Orca tötet Weißen Hai
Weltnews

Gewöhnlich jagen Orcas im Rudel, um mächtige Weiße Haie zu erlegen. Nun haben Forscher zum ersten Mal gesehen, wie ein einzelner Orca einen Weißen Hai getötet hat.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tötete ein Soldat vier Menschen? Die Aufarbeitung dauert an
Weltnews

In der Nacht zu Freitag fallen in zwei niedersächsischen Gemeinden Schüsse. Vier Menschen sind tot, darunter ein Kind. Die Ermittler verdächtigen einen Bundeswehrsoldaten.

weiterlesen...
«Bahnbrechende Einblicke»: Einzelner Orca tötet Weißen Hai
Weltnews

Gewöhnlich jagen Orcas im Rudel, um mächtige Weiße Haie zu erlegen. Nun haben Forscher zum ersten Mal gesehen, wie ein einzelner Orca einen Weißen Hai getötet hat.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner