22. April 2023 / Weltnews

24-Jähriger in Dortmund getötet

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Sicher ist aber: Ein junger Mann wurde am Samstagmorgen tot in einem Mehrfamilienhaus aufgefunden.

Die Polizei ermittelt im Fall eines getöteten jungen Mannes in Dortmund.

Ein 24 Jahre alter Mann ist in Dortmund-Hörde einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, verließ am frühen Samstagmorgen kurz nach der Tat ein Mann das Mehrfamilienhaus, in dem der Tote aufgefunden wurde.

Bei dem bislang Unbekannten könne es sich auch um einen Nachbarn handeln, sagte die Dortmunder Staatsanwältin Andersson auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur. Bislang gebe es keine Hinweise auf einen möglichen Täter. Der gesuchte Mann könne aber ein Zeuge sein, der möglicherweise Angaben zur Tat geben kann. Wie der 24-Jährige ums Leben kam, gab die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht bekannt.


Bildnachweis: © Lino Mirgeler/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Getrübte Sicht: Saharastaub zieht über Deutschland
Weltnews

Selbst Sonnenlicht erscheint gelblich-trüb: Das Phänomen ist derzeit extrem ausgeprägt - allein über der Schweiz liegen 180.000 Tonnen Staubpartikel.

weiterlesen...
Mithilfe von Pilzgeflechten Verpackungsmüll vermeiden
Wissenswertes

Myzel nennt sich das feine Fadengeflecht von Pilzen. Es eignet sich als Verpackungsmaterial.

weiterlesen...
Wiederholungstäter wegen Exhibitionismus in Bremen verhaftet
Einsätze

Zivilfahnder der Bundespolizei erkannten einen gesuchten Exhibitionisten am Hauptbahnhof Bremen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bundespresseball: Geliehener Smoking und «No Cannabis»
Weltnews

Demokratie und Pressefreiheit gehören zusammen, dieses Motto galt beim 71. Bundespresseball. Eine bekannte Rednerin engagierte sich sehr. Am Rand ging es aber auch um Drogen und Leih-Smokings.

weiterlesen...
Italienischer Modedesigner Roberto Cavalli gestorben
Weltnews

Schlangenleder und Tigerfell - «Animals Prints» waren Roberto Cavallis Markenzeichen. Überhaupt hatte der Italiener ein Faible für Protz und exotische Muster. Nun ist der Designer gestorben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bundespresseball: Geliehener Smoking und «No Cannabis»
Weltnews

Demokratie und Pressefreiheit gehören zusammen, dieses Motto galt beim 71. Bundespresseball. Eine bekannte Rednerin engagierte sich sehr. Am Rand ging es aber auch um Drogen und Leih-Smokings.

weiterlesen...
Italienischer Modedesigner Roberto Cavalli gestorben
Weltnews

Schlangenleder und Tigerfell - «Animals Prints» waren Roberto Cavallis Markenzeichen. Überhaupt hatte der Italiener ein Faible für Protz und exotische Muster. Nun ist der Designer gestorben.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner