19. Oktober 2023 / Weltnews

17-Jährige stirbt nach Unfall - Polizei vermutet Tötung

Am Mittwochnachmittag fährt ein Auto mit zwei Jugendlichen vor dem Neuen Kieler Rathaus gegen ein zweites. Es gibt mehrere Verletzte. Doch es scheint kein normaler Verkehrsunfall zu sein.

Vor dem Neuen Kieler Rathaus ereignete sich ein schwerer Unfall - eine junge Frau kam dabei ums Leben.

Eine Jugendliche, die bei einem rätselhaften Unfall in Kiel tödlich verletzt wurde, war schon vorher schwer verletzt worden. Die Polizei ermittelt deshalb wegen eines Tötungsdeliktes, wie sie am Donnerstag in Kiel mitteilte. «Die Frau wies Verletzungen auf, die nicht mit dem Unfallgeschehen in Einklang zu bringen sind», sagte ein Sprecher der Kieler Staatsanwaltschaft dazu der Deutschen Presse-Agentur.

Welcher Art die Verletzungen sind, wollte der Sprecher zunächst nicht sagen. Die Ermittlungen wiesen zudem darauf hin, dass die 17-Jährige gegen ihren Willen mit dem Fahrzeug weggebracht wurde und es dann im Kieler Innenstadtbereich zu dem Verkehrsunfall kam.

Der 19 Jahre alte Fahrer des Wagens, in dem die 17-jährige Jugendliche saß, ist vorläufig festgenommen worden. Der Deutsche soll noch am Donnerstag dem Jugendrichter vorgeführt werden. Er liege derzeit im Krankenhaus und sei noch nicht vernehmungsfähig.

17-Jährige starb auf dem Weg ins Krankenhaus

Bei dem Unfall am Mittwochnachmittag war das Auto des 19-Jährigen an einer Kreuzung beim Neuen Rathaus mit einem anderen zusammengestoßen. Dabei wurden die zwei in dem anderen Auto sitzenden Männer leicht verletzt. Das Unfallauto habe nicht dem 19-Jährigen gehört.

Ersten Erkenntnissen zufolge kannten sich die beiden jungen Leute. Sie seien aber nicht miteinander verwandt, so der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Zuvor kam es den Angaben zufolge bereits im Stadtteil Gaarden in einer Wohnung zu Streitigkeiten.

Die junge Frau war nach dem Unfall noch an Ort und Stelle reanimiert worden. Sie starb jedoch wenig später auf dem Weg ins Krankenhaus.


Bildnachweis: © Axel Heimken/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Kampfansage an SUV: Paris verdreifacht Parkgebühren
Weltnews

Für besonders schwere Autos werden in Paris die Parkgebühren ab September verdreifacht. Das ist das Ergebnis eines Bürgerentscheids. Ist der Schritt auch ein Vorbild für Deutschland?

weiterlesen...
Stadtbahn-Unfall in Stuttgart - Fahrgast reanimiert
Weltnews

Bei einem schweren Unfall zwischen zwei Stadtbahnen in Stuttgart gibt es zahlreiche Verletzte. Ein Fahrgast muss reanimiert werden.

weiterlesen...
Starke Sonneneruption ohne große Folgen
Weltnews

Die Oberfläche der Sonne brodelt wieder stark. Es gibt einen riesigen Sonnensturm. Auf der Erde sind diesmal jedoch kaum Auswirkungen zu spüren.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Komparsen für Serie gesucht – Männer gern mit Schnäuzer
Weltnews

Paradiesvögel, Prostituierte und Aristokraten – in einem Casting werden Menschen gesucht, die das in einer historischen Serie verkörpern wollen. Wer als Mann auf High Heels laufen kann, ist im Vorteil.

weiterlesen...
Wie Schleichkatzen für Luxuskaffee leiden
Weltnews

Kaffeebohnen aus Schleichkatzen-Kot: Noch immer feiern Feinschmecker «Kopi Luwak» als exotische Delikatesse. Aber hinter dem teuren Gebräu verbirgt sich Tierquälerei - die vermeintliche Idylle auf Bali trügt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Komparsen für Serie gesucht – Männer gern mit Schnäuzer
Weltnews

Paradiesvögel, Prostituierte und Aristokraten – in einem Casting werden Menschen gesucht, die das in einer historischen Serie verkörpern wollen. Wer als Mann auf High Heels laufen kann, ist im Vorteil.

weiterlesen...
Wie Schleichkatzen für Luxuskaffee leiden
Weltnews

Kaffeebohnen aus Schleichkatzen-Kot: Noch immer feiern Feinschmecker «Kopi Luwak» als exotische Delikatesse. Aber hinter dem teuren Gebräu verbirgt sich Tierquälerei - die vermeintliche Idylle auf Bali trügt.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner