23. Mai 2022 / Aktuell

Tarifeinigung für den Sozial- und Erziehungsdienst bringt hohe Mehrkosten für die Kommunen

Weitere Streiks abgewendet

Letzte Woche haben sich die Vereinigung kommunaler Arbeitgeber und die Gewerkschaft ver.di und dbb beamtenbund und tarifunion über einen neuen Tarif für die Sozial- und Erziehungsberufe geeinigt. Demnach erhalten alle Beschäftigten ab diesem Jahr zwei sogenannte Regenerationstage. Außerdem erhalten Erzieherinnen und Erzieher sowie Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter ab Juli 2022 eine monatliche Zulage zwischen 130 und 180 Euro. Diese Zulagen können individuell und auf Wunsch der Beschäftigten umgewandelt werden in maximal zwei weitere freie Tage pro Jahr.

Dazu Bremens Finanzsenator Dietmar Strehl: "Es ist gut, dass es nun eine Tarifeinigung gibt. Ich schätze die Arbeit von Erzieherinnen und Erziehern sehr, sie sollen ordentliche Arbeitsbedingungen haben. Eltern brauchen nach der Coronazeit vor allem Verlässlichkeit bei der Kindertagesbetreuung. Deswegen freue ich mich, dass weitere Streiks abgewendet sind."

Von dem Tarifabschluss profitieren alle Beschäftigten in kommunalen Kindertageseinrichtungen sowie Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, die im Auftrag der Städte Bremen und Bremerhaven tätig sind. Das sind in der Stadt Bremen insgesamt etwa 3.300 Menschen. Allein die vereinbarten Zulagen kosten die Stadt Bremen im laufenden Jahr insgesamt 2,9 Millionen Euro mehr. Im kommenden Jahr belaufen sich die Mehrkosten auf rund 5,7 Millionen Euro. Hinzu kommen Mehrkosten durch die vereinbarten Regenerationstage und Vorbereitungszeiten, die durch mehr Personal abgedeckt werden müssen. Erste Schätzungen gehen hier von 6 Millionen Euro Mehrausgaben aus, die dauerhaft auf die Stadt Bremen zukommen.

Finanzsenator Dietmar Strehl: "Höhere Ausgaben sind für die Städte Bremen und Bremerhaven immer eine Herausforderung. Die zusätzlichen Kosten durch den nun getroffenen Tarifabschluss sind bisher nicht im regulären Haushalt abgebildet. Dafür werden wir eine Lösung finden."

Meistgelesene Artikel

Berlin künftig wie Italien: Klima-Zeitsprung ins Jahr 2080
Weltnews

Wie wird sich das Klima da, wo ich lebe, künftig anfühlen? Mit einer interaktiven Karte lässt sich nun für den eigenen Wohnort nachschauen, welcher Stadt oder Region er womöglich ähneln wird.

weiterlesen...
Mörder auf der Flucht - von Ausgang nicht zurückgekehrt
Weltnews

Der Mann sitzt seit Jahren wegen zweifachen Mordes ein. Mehrfach hat er das Gefängnis verlassen dürfen. Nun aber setzt er sich ab.

weiterlesen...
Arian gefunden? Viele Fragen nach Fund einer Kinderleiche
Weltnews

Hunderte Einsatzkräfte suchen tagelang nach Arian. Monate später entdeckt ein Landwirt eine Leiche. Ist es der Junge? Warum verlor sich seine Spur? Die Ermittler suchen Antworten.

weiterlesen...

Neueste Artikel

US-Komiker Bob Newhart gestorben
Weltnews

Grammy, Emmy, Golden Globe: Die Karriere von Bob Newhart war lang und preisgekrönt. Jetzt ist der US-Comedian im Alter von 94 Jahren gestorben.

weiterlesen...
Messerattacke auf Polizisten nahe Pariser Champs-Élysées
Weltnews

Bei einem Einsatz nahe der Champs-Élysées in Paris sticht ein Mann auf einen Polizisten ein. Ein anderer Beamter schießt den Angreifer nieder.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

EcoFlow präsentiert auf der Solar Solutions Bremen 2024 Smarte Heizlösungen aus Solarenergie
Aktuell

EcoFlow stellt die beiden Newcomer Produkte vor: Die Luft-Wasser-Wärmepumpe EcoFlow PowerHeat und den Smart Heizstab EcoFlow PowerGlow

weiterlesen...
Großprojekt gegen Wildtierkriminalität startet
Aktuell

Wildtierkriminalität ist weit verbreitet und für seltene Arten eine erhebliche Bedrohung

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner