25. November 2023 / Aktuell

Polizei begleitet Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt und der Schlachte-Zauber finden vom 27.11.2023 bis zum 23.12.2023 statt. Die Polizei zeigt Präsenz.

Der Weihnachtsmarkt und der Schlachte-Zauber finden vom 27.11.2023 bis zum 23.12.2023 statt. Die Polizei zeigt Präsenz und gibt Tipps, wie man sich vor Dieben schützen kann.

Wie auch in den Jahren zuvor sind neben einem privaten Sicherheitsdienst und dem Ordnungsamt auch uniformierte Fußstreifen vor Ort. Zudem werden in diesem Jahr wieder unter anderem die Kontaktpolizisten während der Öffnungszeiten auf dem Bremer Weihnachtsmarkt eingesetzt und unterstützen damit die Einsatzkräfte, die aufgrund priorisierender Maßnahmen, insbesondere in Zusammenhang mit den Demonstrationslagen zum Krieg in Nahost, aktuell stark eingebunden sind. Die Polizei wird mit einem Polizeicontainer als Einsatzzentrale vor Ort sein. In diesem werden unter anderem aufgefundene und abgegebene Fundsachen verwahrt. Zudem wird es einen Videoanhänger geben.

Auf Weihnachtsmärkten sind nicht nur Besucher unterwegs. Auch Taschendiebe, die das Gedränge nutzen, sind vor Ort um Beute zu machen. Innerhalb weniger Sekunden sind Portemonnaie, Handy oder Autoschlüssel verschwunden. Um den Langfingern die Diebestour zu vermasseln, helfen die Tipps der Bremer Polizei:

   - Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich 
     benötigen.
   - Tragen Sie Geld und Zahlungskarten sowie Telefone immer in 
     verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst
     dicht am Körper.
   - Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche immer mit der 
     Verschlussseite zum Körper.
   - Halten Sie Ihre mitgeführte Tasche stets geschlossen.
   - Lassen Sie Ihre Handtasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt.
   - Achten Sie besonders im Gedränge auf Tasche und Wertsachen.
   - Vorsicht, wenn jemand nahe an Sie heranrückt oder Sie anrempelt.
     Bestehen Sie darauf, dass der für Fremde übliche Abstand 
     eingehalten wird.
   - Taschendiebe erkennt man oft an ihrem suchenden Blick. Sie sehen
     den Menschen nicht in die Augen, sondern spähen nach Beute.
Wenn es doch zum Diebstahl gekommen ist und Ihnen Ihre Zahlungskarte entwendet wurde, lassen Sie diese sofort mit dem Sperrnotruf 116 116 sperren. Wenn sich Ihre Bank diesem Notruf nicht angeschlossen hat, wenden Sie sich direkt an Ihr Kreditinstitut. Zeigen Sie den Diebstahl umgehend bei der Polizei an.

Die Polizei Bremen wünscht allen Besucherinnen und Besuchern eine schöne und sichere Vorweihnachtszeit.

Meistgelesene Artikel

Kampfansage an SUV: Paris verdreifacht Parkgebühren
Weltnews

Für besonders schwere Autos werden in Paris die Parkgebühren ab September verdreifacht. Das ist das Ergebnis eines Bürgerentscheids. Ist der Schritt auch ein Vorbild für Deutschland?

weiterlesen...
Stadtbahn-Unfall in Stuttgart - Fahrgast reanimiert
Weltnews

Bei einem schweren Unfall zwischen zwei Stadtbahnen in Stuttgart gibt es zahlreiche Verletzte. Ein Fahrgast muss reanimiert werden.

weiterlesen...
Starke Sonneneruption ohne große Folgen
Weltnews

Die Oberfläche der Sonne brodelt wieder stark. Es gibt einen riesigen Sonnensturm. Auf der Erde sind diesmal jedoch kaum Auswirkungen zu spüren.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Komparsen für Serie gesucht – Männer gern mit Schnäuzer
Weltnews

Paradiesvögel, Prostituierte und Aristokraten – in einem Casting werden Menschen gesucht, die das in einer historischen Serie verkörpern wollen. Wer als Mann auf High Heels laufen kann, ist im Vorteil.

weiterlesen...
Wie Schleichkatzen für Luxuskaffee leiden
Weltnews

Kaffeebohnen aus Schleichkatzen-Kot: Noch immer feiern Feinschmecker «Kopi Luwak» als exotische Delikatesse. Aber hinter dem teuren Gebräu verbirgt sich Tierquälerei - die vermeintliche Idylle auf Bali trügt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hochwasserlage laut Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil kritisch
Aktuell

Ministerpräsident Stephan Weil hat die Lage im niedersächsischen Hochwassergebiet als "kritisch" bezeichnet.

weiterlesen...
Hochwasser-Einsatz: Pumparbeiten im Tierpark
Aktuell

Allein am Samstag sind mehr als 400 THW-Kräfte im Bundesland im Einsatz. Ein Schwerpunkt bildet die Einsatzstelle am Serengeti-Park in Hodenhagen

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner